Der Film
Die Story
Die Familie Winkler
Die Idee
Der Autor
Die Sponsoren
Kontakt
Die Familie Winkler

Hauptakteure der Geschichte sind die Mitglieder der Familie Winkler. Die Familie ist zwar fiktiv, aber in ihrer Art zu leben sehr real. Sie sind eine ganz normale Mittelschichtfamilie. Mit Haus, Auto und mit Schnecke. Jeder hat seine eigenen Probleme und Prioritäten und muss sich dennoch mit denen der Anderen auseinandersetzen. Und da kann es schon mal ganz schön zur Sache gehen.

Pia Winkler
ist 10 Jahre alt und einfach langsamer als andere. Sie hat viel lieber ihre Ruhe als Mathe und geht statt zur Nachhilfe ins Naturschutzzentrum. Und Pia hat nicht nur viel Geduld, sie hat auch ihre Schnecke Ferrari und ein klares Ziel: das internationale Schneckenrennen in Hamburg.

Ferrari Winkler
wird von Pia entdeckt und zum neuen, durchaus umstrittenen Familienmitglied. Sie ist schneller als andere Schnecken und zieht die wahre Liebe schnellen Erfolgen vor.
 

Torben Winkler
ist 14 Jahre alt und der große Bruder von Pia. Er ist Klassenprimus und ein Ass in Mathe und Informatik. Mit den Mädchen hat er so seine Schwierigkeiten. Mit Pia auch, trotzdem hält er im entscheidenden Moment zu seiner kleinen Schwester.

 

Gernot Winkler
ist 36 Jahre alt, arbeitslos und der Vater von Pia und Torben. Er ist so beschäftigt mit Jobsuche und anderen Frustrationen, dass er mit seinen Gedanken immer woanders ist.

Angelika Winkler
ist 38 Jahre alt, schwer gestresste Hotelmanagerin und die Mutter von Pia und Torben. Sie will, dass Pia Abitur macht, hasst Schnecken und spült Ferrari in einem Wutanfall ins Klo. Als sie ihren Job verliert, erkennt sie, dass Arbeit und Leistung nicht das ganze Leben sind.